Beschuldigt nach Arztstrafrecht? Jetzt keine Fehler machen, sondern sofort unsere Strafverteidiger in München kontaktieren.

Bevor Sie sich selbst belasten erfahrene Fachanwälte für Strafrecht aus München kontaktieren. Als kleine Strafrechtskanzlei verteidigen wir Sie persönlich, einfühlsam, diskret und durchsetzungsstark.

★★★★★ø4,9/5 von 81 Kunden auf Google bewertet

Das bedeutet eine Ermittlung

Negative Äußerungen von Patienten, Mitarbeitern oder Kollegen können zu Mitteilungen an die Staatsanwaltschaft führen. Dies kann ein umfangreiches Ermittlungsverfahren, z. B. wegen Abrechnungsbetrug, gegen Sie als Arzt auslösen. Selbst wenn der Vorwurf unbegründet ist, kann dies Ihrem Ruf als kompetenter Arzt schaden. Der Ruf Ihrer Praxis kann ebenso leiden. Dies kann anschließend zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden führen, die schwer zu kompensieren sind.

Als Arzt ist man aber auch nicht davor gefeit, dass aufgrund vermeintlicher Fehlbehandlungen der strafrechtliche Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung/Tötung erhoben wird.

Ermittlungsverfahren

Insgesamt gilt, dass polizeiliche/ staatsanwaltschaftliche Untersuchungsmaßnahmen im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens häufig mit einer Durchsuchung ihrer Praxisräume und ggf. auch ihrer privaten Wohnräume verbunden ist, was erfahrungsgemäß immer einen äußert unangenehmen Eingriff darstellt.

Vor diesem Hintergrund ist bei Bekannt werden eines noch so „lächerlichen“ oder „geringen“ Vorwurfes eine frühzeitige anwaltliche Vertretung durch einen Strafverteidiger notwendig, um frühzeitig die richtigen Weichen für den Weitergang des Ermittlungsverfahrens stellen zu können und Sie vor weit reichenden Konsequenzen zu bewahren.

Was gehört alles zum Arztstrafrecht?

Arzneimittelgesetz

Das Arzneimittelgesetz (AMG) ist nicht mit dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) zu verwechseln. Wenngleich sich in der Arbeit als Strafverteidiger immer wieder Überschneidungen finden, ist von einem eigenständigen Rechtsgebiet auszugehen.

Medizinstrafrecht

Durch negative Äußerungen von Personen, mit denen Sie im Rahmen Ihrer ärztlichen Tätigkeit zu tun haben wie Patienten, Mitarbeiter, Kollegen etc. kann es häufig durch entsprechende Mitteilungen an die Staatsanwaltschaft dazu kommen, dass ein umfangreiches Ermittlungsverfahren z. B. wegen Abrechnungsbetrug gegen Sie als Arzt eingeleitet wird, was auch, wenn der Vorwurf nicht begründet ist, schnell dazu führen kann, dass sowohl Ihr Ruf als kompetenter und anerkannter Arzt, als auch der Ruf Ihrer Arztpraxis derart leidet, dass dies im Anschluss hieran zu einem erheblichen, kaum noch zu kompensierenden wirtschaftlichen Schaden führt.

Kanzlei Günther - Strafrecht in München

Anrufen unter:

Oder

Elemente des Strafverfahrens​